Events

+ identità: Der Kanton Zug öffnet der italienischen Schweiz seine Türen

Medienmitteilung

 

Vom 8. bis 12. April 2019 findet die neunte Ausgabe der Themenwoche “+identità: Settimana della Svizzera italiana” im Kanton Zug statt. Von der Università della Svizzera italiana (USI), der Universität der italienischen Schweiz, ins Leben gerufen, setzt sich „+ identità“ zum Ziel, die Sprache und Kultur der italienischen Schweiz in den anderen Sprachregionen, über die bestehenden Stereotypen hinausgehend, bekannter zu machen. Die diesjährige "Settimana" wird von der Kantonschule Menzingen durchgeführt.

Vom Bundesamt für Kultur und dem Kanton Zug unterstützt, sieht die neunte “Settimana della Svizzera italiana” die Teilnahme der Kantonsschule Menzingen (Hauptstandort), der Kantonsschule Zug, der Fachmittelschule Zug und der eingeladenen Sekundarschulen vor. Als Partner fungieren überdies die Tessiner Kantonsschule Liceo cantonale di Mendrisio sowie das Erziehungsdepartement des Kantons Tessin (DECS). Die Kantonsschule Menzingen öffnete bereits zu Beginn des Schuljahres, im August 2018, ihre Türen der italienischen Schweiz und nützte somit die Gelegenheit, die nationale Kohäsion zwischen allen Sprachregionen zu thematisieren.

Den Startschuss zur “Settimana” gibt am 8.April 2019 die Eröffnungszeremonie, die an der Kantonsschule Menzingen in Anwesenheit der Regierungsräte Martin Pfister (ZG) und Jon Domenic Parolini (GR) sowie Herrn Albino Zgraggen, Generalsekretär der Università della Svizzera italiana, stattfindet. Der Eröffnungsanlass wird abgeschlossen durch einen Vortrag von Marco Solari, dem Präsidenten des Locarno Film Festivals, zum Thema "Meine Idee der Willensnation: was für eine Position hat dabei die italienischsprachige Schweiz?“. Im Verlauf der anschliessenden Themenwoche haben die ItalienischschülerInnen der Kantonschule Menzingen und deren Partnerklasse des "Liceo cantonale di Mendrisio" die Möglichkeit, Videos, Radiobeiträge sowie plastische Arbeiten rund um das Thema der Willensnation herzustellen.

Am 10. April erfolgt das traditionelle Schülerparlament der “Settimana”, an welchem die Nationalräte Gerhard Pfister (ZG) und Marco Romano (TI) teilnehmen werden. Die involvierten SchülerInnen aus Zug und diejenigen aus dem Tessin, die beim Klassenaustausch mitmachen, werden den Politikern ihre Empfehlungen zum Thema "Förderung der Willensnation Schweiz" präsentieren. Die Woche ist zudem gespickt mit Theatervorführungen, Literaturabenden und Konferenzen mit KünstlerInnen und Persönlichkeiten aus der italienischen Schweiz, die auf Italienisch und auf Deutsch die SchülerInnen des ganzen Kantons erreichen sollen. Am Montag, dem 8. April bietet die Kantonsschule Menzingen mit einer Filmvorführung im Kino Seehof in Zug, die vom Internationalen Filmfestival für Jugendliche „Castellinaria“ organisiert wird, Gelegenheit einen Dialog mit der Bevölkerung aufzunehmen.

Gespannt warten wir auf die vielfältigen Begegnungen zwischen der italienisch- und der deutschsprachigen Schweiz und auf die Ideen der daran beteiligten Jugendlichen zur Förderung der nationalen Kohäsion.

INFOKASTEN:

Die “Settimana della Svizzera italiana”

Die im Jahre 2013 ins Leben gerufene Initiative der USI “+ identità: Settimana della Svizzera italiana” hat in den vergangenen Jahren in folgenden Kantonen Halt gemacht: Wallis (2013), Appenzell Ausserrhoden (2014), Basel-Stadt (2014), Luzern (2015), Waadt (2016), Bern (2017), Jura (2018) und Freiburg (2018). Ziel der „Settimana“ ist es, die Sprache und Kultur der italienischen Schweiz ausserhalb ihrer Grenzen zu fördern, den nationalen Zusammenhalt zu stärken und gegenseitige Vorurteile zu überwinden.Indem sie von Kanton zu Kanton reist, möchte die Initiative nicht nur die Schulwelt, sondern die gesamte Region, in der sich die « Settimana » aufhält, für die verschiedenen Identitäten der italienischen Schweiz sensibilisieren.

Die Broschüre der “Settimana della Svizzera italiana” mit dem detaillierten Programm, kann unter folgenden Adressen angefordert werden: https://www.usi.ch/it/9a-settimana-della-svizzera-italiana-nel-canton-zugo

Kontaktpersonen: